THOMAS ROWLANDSON

(London 1756 – 1827)

wurde als Sohn eines Webers in London geboren. Er wurde vor allem durch seine Karikaturen berühmt, aber auch wegen seiner zahlreichen erotischen Drucke Anfang des 19. Jahrhunderts.

Nach einem Studium an der Royal Academy verbrachte er einige Zeit in Paris und begann sein Werk mit Ölbildern. Doch schon bald wandte er sich der Kunst des Aquarells und der Radierung zu, die er im Laufe seines Lebens perfektionierte.

Eine Erbschaft von seiner Tante markierte den Beginn einer ausschweifenden Zeit, in der er sich dem Alkohol, dem Spiel und den Frauen hingab, seine Gesundheit ruinierte, um dann ein Jahrzehnt später bankrott zu sein. In dieser Zeit entstanden seine erotischen Stiche, die möglicherweise für George IV. angefertigt wurde, als er noch Prinzregent war. Die größte Sammlung dieser Werke befindet sich auch in der Sammlung von George IV. auf Schloss Windsor.

Sehen Sie hier eine Auswahl der höchst humorvollen erotischen Karikaturen aus dem England des frühen 19. Jahrhunderts:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.